Bartels-Langness

Bela Werbefilm:
Eine lustige Gesellschaft

Nordmark-Film Kiel
Aus alten Zeiten erhalten geblieben: Ein Werbefilm für Bela-Spirituosen.

Unternehmen

Ein erfolgreiches Familien-unternehmen im deutschen Handel stellt sich vor.



Überblick über die wichtigen Eckdaten in der Unternehmensgeschichte

1892 in Kiel gegründet, ist die Bartels-Langness-Gruppe (kurz Bela) heute ein erfolgreiches Familienunternehmen und vielfältiger Arbeitgeber im Norden. Stammgeschäft der Bela ist der Lebensmittelgroß- und -einzelhandel. Daneben gehören verschiedene Aktivitäten im Bäckereihandwerk- und –handel, im Tiernahrungsfachhandel, im Großverbrauchergeschäft sowie ein eigenes Weinimporthaus und ein Weingut zum Unternehmen.

1892

Hermann D. Langness lässt sich in Kiel als Bäckereikommissionär und Großhändler für Stapelwaren nieder

1928

• Zusammenschluss mit dem Großhändler Paul Bartels, seitdem Firmierung als Bartels-
   Langness AG (heute: Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG)
• Gründung „Holsteinisches Nudel- und Makkaroniwerk GmbH“, seit 1930 als Firma Fritz
   Feldmann weitergeführt. Das Unternehmen führt heute 30 Markant-Märkte im Norden.

1950

Erwerb der Firma P. Schneekloth Söhne, Weinimporthaus und Kellerei, gegründet 1816

1973

Gründung der Firma CITTI-Großmarkt gemeinsam mit dem Großhandelshaus Paulsen + Hochfeld (heute Gerhard Lütje GmbH & Co. KG). GV-Großhandel mit nationaler Ausrichtung gemeinsam mit Jomo seit 1994

1974

Gründung der famila Schleswig-Holstein und Eröffnung des ersten famila-Warenhauses in Eutin (heute: famila-Nordost mit Standorten in Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen).

1990

• Zusammenführung aller Bela-Läger in ein Zentrallager in Neumünster
• Einrichtung einer eigenen Fleischzentrale in Neumünster
• Erwerb einer Beteiligung am Bäckereigroßhandel May & Co., Hamburg
   (heute: Niederlassungen in Bargteheide, Isernhagen, Wittenhagen und Leer)

1991

Gründung der Bela Handels GmbH & Co. KG Wittenhagen mit eigenem Zentrallager

1995

Bau eines eigenen Frischezentrums in Gleschendorf bei Lübeck (heute: 15.000 qm). Kommissionierung und Auslieferung des kompletten Molkerei- und Käsesortiments und des gesamten Obst- und Gemüsesortiments.

1996

Beteiligung an der Kieler Bäckerei Steiskal

1999

Beteiligung an der Firma „DAS FUTTERHAUS“ Franchise GmbH

2000

Übernahme von 25 MAGNET-Märkten der Unternehmensgruppe Tengelmann. Später mehrheitliche Umstellung der Häuser auf das erfolgreiche famila-Konzept.

2001

Beteiligung an der LOGIPET Großhandelsgesellschaft für Heimtierbedarf

2007

Beteiligung an der Backring Nordwest GmbH & Co. KG

2008

Bildung einer neuen Abteilung Export Großhandel für die Abwicklung von Auslandsgeschäften

2009

Gründung des Weingutes S. J. Montigny (Bretzenheim/Nahe + Grebin/Ostholstein). Erste Weinanpflanzung in Schleswig-Holstein auf Hof Altmühlen in Grebin. Zahlreiche Prämierungen der Weine in den Folgejahren.

2010

Gründung der Einkaufsgesellschaft PHD – Privates Handelshaus Deutschland

2011

• Übernahme des Ratio-Warenhauses in Bielefeld durch famila Nordost (erster Standort in Nordrhein-Westfalen)
• Der erste Weißwein "So mookt wi dat" vom Weingut Montigny Hof Altmühlen bei Grebin geht in den Verkauf.
   Der erste Rotwein folgte 2012.

2012

Übernahme des Bäckereiunternehmens DAT BACKHUS mit über 100 Filialen im Großraum Hamburg einschließlich der Produktion in Hamburg-Rothenburgsort

2014

• Übernahme eines Warenhaus-Standorts von real.- im niedersächsischen Langenhagen durch famila Nordost
• Übernahme des Bäckereiunternehmens Backeria mit 25 Filialen in Rendsburg, Eckernförde, Kiel und Hamburg.
   Mehrheitliche Umstellung der Filialen auf das erfolgreiche Steiskal-Konzept. Fortführung der Hamburger Filialen durch DAT BACKHUS.
• Erwerb von 35 Hektar renommierter Anbaufläche im Weinland Nahe durch das Weingut S.J. Montigny.

2015

Start der Zusammenarbeit der PHD (Privates Handelshaus Deutschland) mit der Metro-Tochter real,-

2016

Übernahme von zehn Märkten von Coop und Rewe in die Riege der Tochtergesellschaften famila und Markant

© 2017 Bartels-Langness Handelsgesellschaft mbH & Co. KG